Die Jahreszeit wechselt, Ihre Garderobe auch

Der Herbst ist da und Ihre Garderobe muss darauf vorbereitet sein.

Tragen Sie Farben

Farben können zu einem richtigen Geduldsspiel werden, beschäftigt man sich jedoch ein wenig damit, kann man enorm von ihnen profitieren.

* Die Klassiker im Herbst
Es gibt Farben, die zu allem passen und in jeder Jahreszeit unverzichtbar sind. Sie haben sie sicherlich schon erraten! Weiß, schwarz, grau, beige, braun und taupe sind immer verfügbar, sei es im Kleiderschrank oder im Schaufenster der Boutiquen. Gold, rot, grün und orange sind Farben, die an herbstliche Landschaften erinnern. In dieser Jahreszeit sind neutrale und gedeckte Töne vorherrschend, aber warum sollte man sich immer der klassischen Farbgebung unterwerfen? Wagen wir doch ein bisschen Originalität mit frischen und betörenden Farben.

* Die Herbst- und Wintertrends in diesem Jahr
Die Modenschauen geben den Ton für die zukünftigen Modetrends vor. Diese erneuern sich nach dem Ermessen der Vorstellungskraft und dem Talent der großen Modedesigner, die mit der Präsentation ihrer Topmodelle die Farbe vorgeben. Unter den aktuellen Farben sorgt die Farbe Gelb für den Fortbestand der Sonne und der Wärme, indem es auf die Hosen strahlt. Rot ist eine dynamische Farbe, die gut zu einer neutralen Farbe wie grau passt. Schaffen Sie einen maritimen Look, indem Sie es zu blau tragen, oder kreieren Sie einen romantischen Stil durch die Kombination mit violett oder rosa. Und in den Modemagazinen lassen sich noch ganz andere Farben entdecken.

* Die Farbe, die Ihnen steht
Je nach Teint, Augenfarbe und Haarfarbe sind bestimmte Farben vorteilhafter als andere. Die Auswahl der passenden Farbe erlaubt es, positive Energie auf andere auszustrahlen, ein wichtiger Aspekt der Farbenlehre. Betrachten Sie Ihre Umwelt, lassen Sie sich inspirieren, erkundigen Sie sich und lesen Sie beispielsweise http://www.glamour.de/mode/mode-psychotests/welch....

Tragen Sie Kleidung und Accessoires nach Ihrem Geschmack

Im Herbst sind die Temperaturen wechselhaft, das ist für niemanden überraschend. Das Geheimnis für die richtige Kleidung ist, mehrere Schichten übereinander zu tragen. Tragen Sie zum Beispiel ein ärmelloses T-Shirt unter einem langärmeligen Hemd.

* Schützen Sie sich mit der richtigen Jacke oder einem Mantel
In einer kalten und feuchten Gegend reicht in der Regel ein Regenmantel oder Trenchcoat. Wohnen Sie in einer Region mit überwiegend mildem Klima, sind eine leichte Jacke oder selbst eine Weste absolut ausreichend.

* Hose oder Rock
Zu einem kurzen Rock können Sie eine dünne Strumpfhose oder einfache Leggings tragen, die sie einfach ausziehen, wenn es zu warm wird. Es gibt zahlreiche Materialien, die nie aus der Mode kommen, wie Leder, Samt oder einfach Jeansstoff. Legen Sie Wert auf Bequemlichkeit, sollten Sie eine Kombination aus weiten Hosen und schicken Schuhen wählen. Sie können auch Ihre weiße Skinny-Jeans aus dem Sommer wieder aus dem Schrank holen und sie zusammen mit einem Jeanshemd und Stiefeln tragen.

* Bei den Accessoires haben Sie die Wahl
Wählen Sie die Kopfbedeckung nach Ihrem Geschmack und Ihrer Gestalt. Ein Tweed- oder Filzhut ist ein absoluter Klassiker aber auch eine Mütze kann sehr stilvoll aussehen. Um Ihre Hände warmzuhalten, sind Handschuhe unverzichtbar. Lederhandschuhe sind elegant und bequem (hier ist ein Online-Shop, der Sie sicherlich überraschen wird: http://www.dents-handschuhe.de). Ein Baumwollschal passt immer, er kann einfarbig, mehrfarbig oder mit Motiven versehen sein, wichtig ist vor allem, dass er gut zu Ihrem Outfit passt. Bei überwiegend regnerischem Wetter sollten Sie einen guten Regenmantel tragen oder einen schönen Regenschirm dabeihaben.

Welche werden die Neuheiten Ihrer Garderobe in diesem Jahr sein?

Zurück zur normalen Version