Machen Sie eine Tour durch Sizilien: Die Paradiesinsel von Italien

Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer, die südlich der italienischen Halbinsel liegt und vom Festland durch die schmale "Straße von Messina" getrennt wird. Seit Jahrzehnten ist Sizilien eine der berühmtesten Touristenattraktionen Italiens. Es ist die Heimat von Europas höchstem aktiven Vulkan, und im Allgemeinen von einem bergigen Gelände bedeckt. Seine lange Geschichte enthält eine Reihe von Kulturen, welche die Insel durch die Jahrhunderte dominiert haben.

Da ein großer Teil der italienischen Tourismusbranche sich in Sizilien konzentriert, beherbergt es eine Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten, sowohl budgetfreundliche als auch luxuriöse. Historische Gebäude und architektonische Strukturen wie "Masserias" finden sich in der ganzen Region, die heute als exzellente touristische Unterkünfte dienen. Im Allgemeinen gibt es Bed-and-Breakfasts, Boutique-Hotels und sogar luxuriöse Villen. Verschiedene Reise- und Unterkunfts-Webseiten wie https://www.charminly.com/de bieten Ihnen verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten in der Umgebung zur Auswahl.

Sehenswürdigkeiten: Reisedetails

• Ätna:Der Ätna ist der aktivste Vulkan in ganz Europa und ist eine dominierende Touristenattraktion im östlichen Gebiet von Sizilien. Die beiden Ausgangspunkte für den Ätna sind die Süd- und Nordflanke. Beide Regionen haben Optionen, um entweder zu Fuß nach oben zu wandern oder den Transport wie Seilbahnen oder Busse zu benutzen. Seine malerische Aussicht, die friedliche Umgebung und die Schönheit der Gipfelkrater machen es zu einem beeindruckenden Erlebnis.

• Monreale:Monreale ist eine kleine hügelige Stadt in der Nähe der Stadt Palermo, der Hauptstadt von Sizilien. Das berühmte Goldene Becken, ein offenes Tal, das für seine Oliven-, Orangen- und Mandelbäume bekannt ist, liegt direkt unter dieser hügeligen Stadt. Die größte Touristenattraktion ist jedoch die prächtige Kathedrale von Monreale, die von den Normannen gebaut wurde. Die Innenräume dieser Kathedrale besitzen spektakuläre Mosaikbilder gegen einen Goldhintergrund, der es für alle Touristen zu einem atemberaubenden Erlebnis macht.

• Die Äolischen Inseln:Sie liegen nur etwas nördlich von Sizilien und werden geographisch als Vulkanbogen definiert. Die gegenwärtige Form der Inselgruppe ist das direkte Ergebnis der vulkanischen Aktivität über einen beträchtlichen Zeitraum von 260.000 Jahren. Was es zu einer touristischen Attraktion macht, ist die relative Abgeschiedenheit der Insel vom Festland. Im Laufe der Jahre ist sie unberührt geblieben und bietet abgelegene sonnige Strände und kleine malerische Städte. Die meisten Inselfahrten beginnen von Millazo, einer kleinen Gemeinde im Norden von Messina.

• Der dorische Tempel von Segesta:Dieser befindet sich in der nordwestlichen Region von Sizilien und war einst ein Teil von Segesta, einer alten Stadt, welche die Heimat der indigenen Elymianer darstellt. Die 6x4m großen dorischen Säulen sind gut erhalten, auch wenn die Gesamtkonstruktion nicht fertig ist. Der Hauptkammer fehlt ein Dach und die dorischen Säulen sind nicht geriffelt worden, wie es bei anderen Tempeln während dieser Zeit der Fall war. Er wurde im 5. Jahrhundert v. Chr. erbaut und dient als eine schöne Touristenattraktion in der Gegenwart.

Sizilien dient als wichtige touristische Attraktion für Italien und ist voll mit malerischen Blicken mit tiefer kultureller und historischer Bedeutung. Es zieht Touristen in diese Gebiet, um seine vielfältigen archäologischen Wunder zu erkunden.

Zurück zur normalen Version